Musik

Lebewohl

Bernd Wiesemann, August 2009 Mit Bernd Wiesemann habe ich einen Freund verloren, der mich einen großen Teil meines Lebens als Musiker und Mensch begleitet hat. Ein Kind des Fluxus, war ihm Offenheit nicht nur Programm, sondern Natur. Das Düsseldorfer Musikleben wäre ohne ihn, der als Initiator und Kurator Konzertreihen wie forum 20 (1990-2000), das nicht nur für Düsseldorf beispielhaft war, konzipierte und unermüdlich organisierte, um ein Vielfaches ärmer gewesen. Er war ein pianistisch geerdeter, vielseitig begabter Musiker, der als Improvisator und Komponist in verschiedene Richtungen ging, ohne Scheu vor dem Risiko, oft mit Augenzwinkern, doch mit (manchmal unerwartetem) tiefem Ernst. Er hatte noch viele Projekte im Kopf, deren Realisierung uns — mir und anderen Freunden neuer und freier Musik — viel Freude bereitet hätten. Gestern verstarb Bernd Wiesemann nach kurzer schwerer Krankheit.

11. August 2015 von Kai Yves Linden
Kategorien: Musik | Schlagwörter: , , | 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Bernd Wiesemann war in den späten 60er Jahren mein Gitarrenmeister. Er hat mir die Liebe zur klassischen Gitarre vermittelt, es war eine tolle Zeit. Warum ist er so plötzlich gestorben, er hatte doch noch so viele Pläne? Traurige Grüße

Schreibe einen Kommentar