Musik

Allein mit dem Blues

A Woman Alone With the Blues Nein, nicht ich bin es, der den Blues hat. Die Welt gibt zwar genug Anlass, an ihr zu verzweifeln ‒ aber auch genug, sie wundervoll zu finden. Glücklicherweise gibt es für mich keinen Grund Liebeskummer zu haben. Es handelt sich um den Titel eines Jazz-Standards, den ich als eine Art kompositorische Fingerübung für fünf Blechbläser (in der Standardbesetzung von zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba) bearbeitet habe: A Woman Alone With the Blues.

Der Song wurde ursprünglich von Peggy Lee gesungen; sie spielte ihn 1953 für ihre erste Langspielplatte Black Coffee ein. An ihre Interpretation habe ich während der Bearbeitung (2013) allerdings weniger gedacht, denn ich kannte davon zunächst auch nur einen Ausschnitt. Es war vielmehr die Stimmung eines Film noir aus dem Hollywood der fünfziger Jahre, die ich durch die Andeutung von Stereotypen der Musik heraufbeschwören wollte, welche diese Filme begleitet. Die Triolenviertel der Zeile “What can he tell me to do” („Was kann er [der Arzt] mir sagen zu tun“) hatten meine Wahl für die Vorlage entschieden, ihrer rhythmischen Spannung und ihrer „trotzigen“ Diktion wegen. Meine Bearbeitung bezeichne ich als Transkription/Elaboration, also als Ausarbeitung, die sich zwar entlang des Songs entfaltet, jedoch über ein bloßes Arrangement hinausgeht. Die Harmonik habe ich angereichert und neu gesetzt, um die Innenspannung zu erhöhen. Die Hauptstimme wird fast durchgehend vom Horn getragen; die anderen vier Instrumente begleiten die Hauptstimme, indem sie diese umrahmen, auffüllen, aber auch kommentieren.

Ich habe mich entschlossen, die Partitur im Web anzubieten; eine Vorschau (PDF) mit drei der fünf Seiten als Muster ist hier anzuschauen. Der Schwierigkeitsgrad liegt nach meiner Einschätzung zwischen mittel und hoch. Ein Ensemble, welches das Stück spielen will, möge die vollständige Partitur und die Stimmen per Postkarte (an die in der Partitur angebene Anschrift) oder per E-Mail anfragen.

17. November 2015 von Kai Yves Linden
Kategorien: Musik | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar