Archiv des Monats April 2011

Ansicht oder Kopie?

Es lohnt sich oft, den Vertrag einer Methode zu lesen, also die Dokumentation, welche die Methode, ihre Argumente, ihre Rückgabe und die Auswirkung auf den Status des Objektes beschreibt. Bei manchen Methoden von Java-Collection-Klassen ist das besonders wichtig, denn sie … Weiterlesen

28. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Programmierung | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Pollenstaub

Über Ostern waren alle vier meiner kleinen Familie zu Besuch bei einem befreundeten Paar, das ein kleines Haus im Sauerland hat. Einen solch ungewöhnlich warmen und trockenen Frühling hat es in jenen Breiten lange nicht gegeben. Ein kühler Ostwind milderte … Weiterlesen

26. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Dies und das | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Paris

Nach einem halben Jahr habe ich mir die Zeit genommen, ein Dutzend Fotos von meinem letzten Aufenthalt in Paris für das Web zu bearbeiten. Meine Fotos sind ein Tagebuch in Bildern. Auch die Auswahl zeigt schon, dass die sechs Tage … Weiterlesen

22. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Fotogalerien | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Spritzzeit

Der Frühling dieser Tage ist so sommerlich warm, dass abends eine Erfrischung not tut. So trinke ich heute meinen ersten Spritz. Meine Variante ist etwas herber als die klassische all’Aperol, durch die Zutat von Noilly-Prat, einem im Eichenfaß gereiften trockenen … Weiterlesen

20. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Giersch

In unseren Breiten ist Giersch oder Geißfuß in Wäldern, an Wegrändern, aber auch in vielen Gärten zu finden, vorzugsweise in schattigen und feuchten Lagen, etwa an Gehölzrändern. Über Wurzelausläufer breitet sich die Pflanze wuchernd aus und erobert innerhalb von wenigen … Weiterlesen

17. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Garten | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Verhaltene Glut

Große Lesefreude erfahre ich in letzter Zeit von einem kleinen Band, den ich im vergangenen Sommer bei einem sympathischen Buchhändler in L’Isle sur la Sorgue erworben habe – der Geburtsstadt von René Char. In dem Laden standen antiquarische Schätze neben … Weiterlesen

16. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Literatur | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Fünf Dauern

Gestern Abend und heute Morgen habe ich einmal wieder die Durations von Morton Feldman aufgelegt. Der Titel der 1960/61 entstandenen Stücke für zwei bis sechseinhalb Instrumente (das Klavier wechselt zwischendurch zur Celesta) bezieht sich nicht nur auf die Gesamtdauern der … Weiterlesen

13. April 2011 von Kai Yves Linden
Kategorien: Musik | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar